die weltreise der figura magica

Im Oktober 2009 beendete die figura magica des Wuppertaler Künstlers Bodo Berheide ihre Weltreise und wurde vor dem Wuppertaler Schauspielhaus abgelegt. Die sechs Tonnen schwere Skulptur war auf ihrer 18-jährigen Reise für jeweils zwei Jahre in neun Ländern zu Gast. Die figura besuchte Irland, Kanada, Nordamerika, Nicaragua, Chile, Australien, Japan, Sri Lanka und als letzte Etappe Togo. Der Film zeigt die Entstehung der figura magica durch den Künstler Bodo Berheide, Erlebnisse an ihrem ersten Standort in Wuppertal und dokumentiert die Reise der Skulptur in die neun Länder anhand von neu digitalisiertem Videomaterial und Fotos von Bodo Berheide und neu gedrehten DV-Aufnahmen von Volker Hoffmann. Der Film lebt vor allem von den persönlichen Erzählungen des Künstler Bodo Berheide selbst. Die Geschichte der Entstehung der Skulptur, seine persönlichen Erlebnisse während der verschiedenen Stationen der Reise und die Gefühle bei seiner Rückkehr nach Wuppertal. Bodo Berheide: „jetzt, nachdem die figura magica ihre weltreise abgeschlossen hat, ist sie so etwas wie ein imaginationsspeicher geworden. so wünsche ich mir, daß sie beim betrachter intuitionen freisetzt, die es ihm ermöglichen im geiste, in seiner eigenen phantasie, die reise-erlebnisse der skulptur nachzuerleben." Länge: 30 Min © 2010 Mehr Information: http://www.bodoberheide.de/index.php?id=32